Die Justiz als Freund

Ritterbach trifft italienische Justizministerin

Es wurde kräftig Werbung gemacht für das bevorstehende 4XKids Turnier in Rom, dessen Erlös komplett an bedürftige Kinder inhaftierter Strafgefangenen gehen soll. In der dafür angesetzten Pressekonferenz mit der italienischen Justizministerin Annamaria Cancellieri.

 

"Es ist von großer Bedeutung, dass wir diese Kinder, die unverschuldet in eine unschöne Situation ohne Mutter und Vater aufwachsen müssen, nicht vergessen", mahnte der auch anwesende Bischof von Aquila und Schirmherr der Onlus-Stiftung ( http://www.fondazione-raphael.org ) Giovanni D'Ercole. "Sie sind auf unsere Hilfe und Unterstützung angewiesen" so hieß es weiter. Das Turnier bei dem je eine Auswahl von den Worldstars for Charity, den " Fiamme Azzurre", den "Magistrati Italiani" und der " Squadra Vaticana" um einen Wanderpokal für den guten Zweck gegeneinander antreten, soll möglichst hohe Einnahmen durch Eintrittsgelder und Spenden erzielen. Auch FC-Vizepräsident Markus Ritterbach der einen Tag zuvor von Köln anreiste, betonte welche großartige Funktion der Fußball haben kann um Menschen in Not helfen zu können.